Hormonelle Dysbalancen

 

Leichte bis mittlere hormonelle Dysbalancen lassen sich naturheilkundlich gut begleiten. Eine gute Mitarbeit und regelmäßige Laborkontrollen sind die Voraussetzung für eine professionelle Hormontherapie, da bioidentischen Hormone sehr präzise dosiert werden müssen. Der Vorteil von bioidentischen Hormonen ist, dass der Körper diese als eigen produzierte Hormone erkennt und nicht als mögliche Fremdstoffe betrachtet.

 

In einem Speicheltest können folgende frei verfügbare Hormone gemessen werden:
- Cortisol
- DHEA
- Progesteron
- Östradiol
- Testosteron

Um eine ganzheitlich ausgerichtete Hormontherapie zu gestalten, sollten folgende Laboranalysen integriert werden: Vollblutanalyse, Lebermetabolismus, bioaktive Vitamine, die Darmflora, sowie Nebennieren- und Schilddrüsenhormone.

Mögliche Einsatzgebiete für eine bioidentische Hormontherapie sind:
- Osteoporose, Zyklusbeschwerden, Amenorrhoe, Oligomenorrhoe
- Klimakteriumsbeschwerden, Hitzewallungen, Burnout
- chronisches Fatigue Syndrom, Nebennierenschwäche, Hashimoto-Thyreoditis
- Fibromyalgie, Bluthochdruck, Depressionen, Ödeme, Herzinfarkt
- Kreislaufbeschwerden, Schleimhautprobleme, unerfüllter Kinderwunsch
- Unfruchtbarkeit/Impotenz u.v.m.

Nun haben all diese Erkrankungen sicher keinen monokausalen hormonellen Auslöser, die meisten Erkrankungen haben multifaktorielle Ursachen, aber sicherlich haben fast alle genannten eine hormonelle Komponente, die therapeutisch begleitet werden sollte.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Entgiftung und Ausleitung in Potsdam

Andreas Klose

Heilpraktiker

Gutenbergstr. 65

14467 Potsdam

 

Tel.: 0331-27339977

Email schreiben