Therapeutische Immunregulation

Bei der therapeutischen Immunregulation können je nach individuellen Immunstatus und insbesondere bei Entzündungen unterschiedliche naturheilkundliche Medikamente, sogenannte Modulatoren zum Einsatz kommen. Voraussetzung dafür ist der diagnostische Immunstatus.

 

Bei der Immunmodulation wird also die Wirkung von unterschiedlichen naturheilkundlichen Medikamenten auf das Immunsystem untersucht. Damit ergibt sich die Möglichkeit das Immunsystem zu stimulieren oder zu hemmen. Ziel dieser Diagnostik und Therapie ist es, dass Immunsystem wieder in seine gewohnte Balance zu bringen und insbesondere stille Entzündungsprozesse - Silent Inflammation - zu beenden.


Zum Einsatz kommen unter anderem:

  • TNF - alpha Hemmtest
  • IFN - gamma / Il 10 Hemmtest
  • NK - Zell- Modulationstest
  • LTT- Immunstimulationstest

 

Grundsätzlich unterscheidet man die Immunrestauration und die Immunmodulation. Bei der Immunrestauration werden folgende Eigenschaften des Immunsystems überprüft:

  • Anzahl der stimulierbaren Immunzellen
  • TH1 / Th2 Balance
  • Systemische Entzündungen
  • Zellstoffwechsel der Immunzellen

Ebenso sollte stets auch die Darmintegrität wie z.B. Zonulin überprüft werden.

Zum Einsatz kommen hier meist Mineralstoffe, Vitamine, reduziertes Gluthation welche stets individuell getestet werden sollten!

 

 

Bei der Immunmodulation wird die Effektivität des Immunsystems auf unterschiedliche Erreger getestet. Der getestete Wert gibt Aufschluss über die Immuneffektivität. Ist der Wert zu niedrig, kommen unterschiedliche Modulatoren zum Einsatz wie z.B. Mistellektine, bakterielle Lysate u.ä., um die Effektivität des Immunsystems zu steigern. All diese Modulatoren müssen im Labor individuell getestet werden.

 

 

Bei weiteren Fragen sprechen Sie mich gerne an.

Andreas Klose

Heilpraktiker

Gutenbergstr. 65

14467 Potsdam

 

Tel.: 0331-27339977

Email schreiben